Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) und HCM

Internet, Bücher, Wissenswertes, Filme und Fernsehen
Antworten
Benutzeravatar
Eric
Administrator
Beiträge: 78
Registriert: 16. Nov 2016, 10:44
Wohnort: Stuttgart

Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) und HCM

Beitrag von Eric » 2. Dez 2016, 18:49

Hallo zusammen,

ich hatte einmal das Glück Herrn Dr. Oldenburg (Kardiologe & Schlafmediziner) aus Bad Oeynhausen zu begegnen. Ich habe die Gelegenheit genutzt um Dr. Oldenburg zu fragen, ob er einen Zusammenhang zwischen schlafbezogenen Atmungsstörungen (SBAS) und HCM sieht, weil mein behandelnder Kardiologe einen Zusammenhang nicht bestätigen wollte. Herr Dr. Oldenburg hat geantwortet, dass ein Zusammenhang zwischen SBAS und HCM sich vor allem bei HCM durch die allgegenwärtige diastolische Dysfunktion des Herzens (HF-PEF) erklärt. Ich habe eine gemischtförmige Schlafapnoe (OSA & ZSA) mit Cheyne-Stokes-Atmung und bin mit einem ASV-Therapiegerät versorgt. Ich kann nur jeden HCM-Betroffenen empfehlen, die Möglichkeit einer unerkannten Schlafapnoe in Erwägung zu ziehen.

Herr Dr. Oldenburg hat mir freundlicherweise folgende Dokumente überlassen, die den Zusammenhang zw. SBAS und HCM dokumentieren: (leider nur in Englisch)
siehe: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... 0196.x/pdf
siehe: http://erj.ersjournals.com/content/erj/ ... 5.full.pdf

Hilfreich kann auch dieses von Dr. Oldenburg verfasstes Positionspapier sein:
siehe: http://leitlinien.dgk.org/files/2015_Po ... edizin.pdf

Eric
Eric Marcel de Mello
Mitglied des Vorstands
HOCM Deutschland e. V.

Antworten